März-Märchen

Und da war er wieder. Der Winter. Schlimmer, heftiger und vor allem kälter als in seinen besten Dezember-Tagen. Uns norddeutsche Hunde traf es völlig unvorbereitet. Ich hatte sogar schon angefangen, Haare abzuwerfen, damit ich zu Ostern die neueste Frühlingsmode tragen kann. Und dann das hier….

Spuren im Schnee. Rehe fangen leicht gemacht. Und wieso kriege ich die dann nicht?

Spuren im Schnee. Rehe fangen leicht gemacht. Und wieso kriege ich die dann nicht?

Hier bewache ich das Haus. Als ob uns jemand bei den Schneebergen besuchen würde

Hier bewache ich das Haus. Als ob uns jemand bei den Schneebergen besuchen würde

Ich sammle Feuerholz

Ich sammle Feuerholz

Ein Tier muss sich auch mal ausruhen

Ein Tier muss sich auch mal ausruhen

2 Kommentare zu “März-Märchen

  1. Hallo Clara,an sich sind das ja schöne Fotos,aber irgend wie hab ich keine Lust mehr auf diesen Schnee. Der muß auch weg,sonst bekommt ja unsere Guste einen Schock.
    Liebe Grüße Gaby

    Gefällt mir

  2. Ich leide mit dir. Wollte gestern überhaupt nicht raus. Bei uns hat es morgens -10 Grad … heute sogar -15!!! Da frieren einem ja die Pfoten ab! 😦
    Liebe Grüße aus Schweden
    Maya

    Gefällt mir

Auf geht's - hier kann gewufft werden

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s